Die kälteste Jahreszeit.....

Seite 4 von 6 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Nach unten

Re: Die kälteste Jahreszeit.....

Beitrag  Suleika am Fr Okt 30, 2009 9:37 pm

Suleika stand allein irgendwo im Gelände, und starrte in den Himmel.
Eigentlich dachte sie im Moment gerade an garnichts...sie fühlte garnichts und wollte auch garnichts fühlen.
Ihr geist schien abwesend.
Es war ihr so ziemlich egal das es neue mitglieder gab...alles war ihr im moment egal, ausser dem himmel.
avatar
Suleika
festes Herdenmitglied

Anzahl der Beiträge : 37
Anmeldedatum : 26.04.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die kälteste Jahreszeit.....

Beitrag  Flaming Love am Fr Okt 30, 2009 9:59 pm

Sie schaute erstaunt zu Wirbel, der auf einmal vor ihnen stand. Sie schaute ihn an und musste lachen als er sie berührte. Sie trat ein paar Schritte näher zu Moonie und stupste sie an. Sie rieb ihren Kopf an ihrem Hals. Sie ging. Ein stück weiter blieb sie stehen. Sie sehnte sich in diesem Moment nach wälzen. Sie legte sich hin und blieb mit dem Kopf im Gras liegen. Das Gras kitzelte leicht aber es machte ihr nichts aus. Sie schloss die Augen und genoss die Geräusche. Die Grillen summten um sie herum. Sie hielt die Augen geschlossen und nickte leicht ein. Sie wollte zuhören doch, sie wusste nicht sorecht ob das sie was anginge und außerdem wollte sie die beiden doch zusammen bringen! Sie blieb liegen und lies den Dingen ihren Lauf. Sie hörte alles aber sie hatte die Augen zu.
avatar
Flaming Love
Neuankömmling

Anzahl der Beiträge : 127
Anmeldedatum : 17.06.09
Alter : 23
Ort : NRW

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die kälteste Jahreszeit.....

Beitrag  Moonwalker am Mo Nov 02, 2009 7:55 pm

Moonie blickte erst Flame, dann Wirbel an, und war erleichtert, als Flame ging. Die ganze Sache war sowieso schon schwer genug. Auch wenn sie Flame mochte, die kleine Fuchscheckenstute störte in diesem Augenblick ein bischen. Als ihre Tochter gegangen war, und sie allein mit Wirbelwind war, begann ihr Herz, verrückt zu spielen. Es hämmerte immer wieder gegen ihre Brust und Moonie fürchtete, es würde ihr bald herausspringen.


Ich... ich...



hörte sie sich selbst einen Anlauf machen, mir Wirbel zu reden. Sie suchte nach den richtigen Wörten, fand sie jedoch nicht. Verlegen trat sie einen Schritt zurück, um kurz darauf wieder zu dem Hengst zu treten und ihn am Rücken zu knabbern. Dann wich sie erschrocken wieder zurück. Was, wenn Wirbelwind nicht dasselbe für sie fühlte? Sicherlich hatte sie daran gedacht, doch sie hatte auch gehofft und es einfach beiseite gedrängt. Sie schaute auf das Gras, als ob sie dort eine Antwort finden würde, dann konnte sie nicht anders. Sie konnte sich den Anblick dieses wunderschönen Hengstes nicht länger vorbehalten und schaute wieder hoch, ihm tief in die dunklen, nahezu schwarzen Augen.


Ich liebe dich...!



flüsterte sie ihm leise zu, so nur er, für den es ja auch bestimmt war, es hören würde. Moonwalker hatte die Worte herausgebracht. Sicherlich waren ihr die Worte schon früher bewusst gewesen, doch sie hatte es nicht über sich gebracht, es ihm zu sagen. Da war immer noch die Angst, dass er nicht genauso für sie fühlte, dass er ihr Herz brechen würde, ja villeicht sogar, sich über die Stute lustig zu machen. Moonie wusste, dass er manchmal ziemlich stolz sein konnte. Doch irgend etwas in ihr hatte ihr gesagt, dass es der Zeitpunkt war. Wer konnte schon wissen, wann sie je wieder Gelegenheit dazu gehabt hätte.

Mehr als den Mond, die Sterne, alle, die ich je kennen gelernt habe und geliebt habe. Mehr als alles in der Welt!


fügte sie leise hinzu und liebkoste ihn.

[bei Wirbel/macht ihm ein Liebesgeständnis]

(sry, aber noch mal schriftlich für flame: das ist eine andere liebe^^ hör auf, beleidigt zu sein!!!)
avatar
Moonwalker
festes Herdenmitglied

Anzahl der Beiträge : 141
Anmeldedatum : 01.06.09
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen http://www.amicus-rudel.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Die kälteste Jahreszeit.....

Beitrag  Wirbelwind am Di Nov 03, 2009 3:38 pm

Als das fuchsfarbene Fohlen sich ausgiebig wälzte, hätte Wirbel es ihr gern gleich getan, allerdings hatte er die leise Vorahnung, dass es keine gute Entscheidung gewesen wäre. Nicht, weil er wieder die Kontrolle verlieren könnte, was er bezweifelte, sondern eher, weil die Art und Weise, wie Moonwalker zu ihm sprach, ihn hellhörig werden ließ. Er hob seinen Kopf und blickte interessiert und wachsam in die dunklen Augen der weißen Stute. Irgendwie schien diese Stute weitaus mehr Charme und Reiz auf ihn auszuüben, als Ashley es getan hatte. Durch ihre leicht unbeholfene Art, auszudrücken, was sie tatsächlich dachte, war sie in seinen Augen schon wieder liebenswert. Sie schien es wert zu sein, auch für sie zu kämpfen. Verwirrt über seine Gedanken schnaubte er und scharrte leise mit dem Huf. Sein Blick verkeilte sich nachdenklich in der langen Mähne der Lusitanostute ihm gegenüber und es schien, als würden die sanft im Wind tanzenden Haare seine komplette Aufmerksamkeit beanspruchen. Doch seine Ohren zuckten fein, kaum sichtbar, als die Stute endlich damit hetausplatze, was sie zu quälen schien. Als er versuchte, die richtigen Worte zu finden, blähte er die Nüstern und schloss seine Augen. Genüsslich streckte er seine Nüstern in den Wind udn genoss das Gefühl der unbändigen Freiheit.

Weißt du, es ist meist gar nicht so schlimm, wenn man dar... moment! Was hast du da eben gesagt?!

Er schüttelte seinen Kopf und blickte teils misstrauisch, teils ungläubig auf die hübsche Stute hinab. Sie blickte ihm ernst in die Augen und es sah tatsächlich so aus, als meine sie das, was sie sagte, ernst und ehrlich. Der rotbraune Hengst spürte sein Herz heftig klopfen, als wolle es seinen brustkorb heraussprengen.

" Ich liebe dich...!" ... "Mehr als den Mond, die Sterne, alle, die ich je kennen gelernt habe und geliebt habe. Mehr als alles in der Welt!" ... das ... kann nicht wahr sein ... das ist unwirklich ... reinste Fantasie ...

Er blinzelte, doch als sie ihn liebevoll beknabberte, weiteten seine Augen sich ein wenig. Er hatte verstanden. Er hatte die Worte endlich verstanden. jene Worte, nach denen er sich so lange gesehnt hatte, seit dem seine Mutter tot war. Jene Worte, die er so gern gehört hätte, doch nie den Mut gefunden hatte, sich tatsächlich gedanken darüber zu machen. Es gab viele Pferde, die ihm Annoncen gemacht hatten, Ashley war eines der beispiele. Doch Wirbelwind hatte nie das Gefühl gehabt, komplett - das hieß, ohne die Stute halb und mit ihr komplett - zu sein. Nun beschlich ihn langsam ein Gefühl, was sich beinahe schon Euphorie nennen konnte. In seine sonst eher ausdruckslosen Augen trat ein liebevoller Ausdruck und er rieb seine Nüstern zärtlich an denen von Moonwalker. Was er nun über die Lippen brachte, rang ihm viel Beherrschung ab. Einerseits hatte er sich geschworen, nie wieder mit einer Stute etwa sanzufangen. Andererseits schmerzte bereits der Gedanke, Moony und auch Flame nicht mehr lieben zu dürfen. In diesem Augenblick, als sein Maul dicht neben Moonwalker´s Ohr schwebte udn ihr die drei Worte hinein flüsterten, wurde ihm bewusst, wie sehr er die beiden liebte. Flaming Love wie eine eigene Tochter, sicher. Doch auch auf diese Weise war die Liebe zu ihr weitaus größer, als man es bei einelnen Vätern beobachten konnte. Doch e sgab etwas, was leicht gegen sein bewustsein klopfte, was einzudringen versuchte udn seit viel zu langer Zeit ausgesperrt wurde. Die unbändige Liebe brach endlich hervor und schien sich einem brechendem Damm gleich über den Hengst zu ergießen.

Ich ... liebe ... dich ... Moonwalker ...

hauchte er ihr ins Ohr und rieb seinen Kopf an ihrem. Er beknabberte liebevoll ihren Widerriss und scharrte danach mit dem Huf. Als er sich nach dem Fohlen umblickte, erfasste ihn Freude. Allerdings auch Zweifel. Würde das kleine Wesen ihn überhaupt akzeptieren, als Hengst an der Seite der Mutter, wo doch der Vater ein ganz anderer war? Sein nachdenklicher BLick ruhte einige Zeit auf Flame, doch als er bemerkte, das ssie zu dösen schien, wand er sich wieder Moonwalker zu. Liebevoll lächelte er sie an.
avatar
Wirbelwind
festes Herdenmitglied

Anzahl der Beiträge : 201
Anmeldedatum : 17.08.09

Benutzerprofil anzeigen http://comaopacum.plusboard.de/

Nach oben Nach unten

Re: Die kälteste Jahreszeit.....

Beitrag  ehemals Tyron am Di Nov 03, 2009 10:24 pm

Tyron sah das gras vor seiner Schnuaze und knabberte es genüsslich ab. Da merkte er, dass Suleika und Moon sich entfernten. Er sah auf und beobachtete... Flaming ging der Mutter nach und der Hengst, den er eben noch beruhigt hatte folgte auch. Tyron steltle sich etwas in ihre Richtung graste aber alibihalber weiter. Er beobachtete sie udn ein breites grinsen bildete sich an seinem Maul. Na war das was er gesagt hatte tatsache? Hatte Wirbelwind es erst genommen? Die beiden passten zueinander. Und ja er soltle recht behalten. Er sah wie Moon schüchtern wirkte wie sie wirbel kurz beknabberte dan Wirbels nervöse reaktion.... Dan beide zusammen. Er hätte auf der Stelle in die Luft springen können vor freude aber er unterlies es.. Na endlich ahtten die beiden sich gefunden. Er drehte lächelnd den Kopf beiseite und summte leise im Kopf ein liedchen.... Dan suchte er scih ein ordentliches Plätzchen und lies sich nieder... Er Wälzte sich erst einmal ausgiebig und shcmiss so die Beine in die Luft, roltle sich herum und schüttelte die Mähne aus. Dan erst erhob er sich wieder.. Nun würde er aschley noch besser im Auge behalten..

ehemals Tyron
Neuankömmling

Anzahl der Beiträge : 127
Anmeldedatum : 13.05.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die kälteste Jahreszeit.....

Beitrag  Moonwalker am Di Nov 03, 2009 10:32 pm

Moonie legte ihren Kopf über Wirbelwinds Rücken. Sie war so glücklich, wie lange nicht mehr. Ihr Herz raste immer noch, beruhigte sich aber langsam wieder. Es war richtig gewesen, Wirbel von ihren Gefühlen zu erzählen, vermutlich die beste Entscheidung, die sie je in ihrem Leben getroffen hatte.
Als sie sah, wie Wirbel in Flames Richung schaute, folgte sie seinem Blick und sah das Fohlen in der Mittagssonne dösen. Beruhigte wandte sie sich wieder dem Hengst zu und stellte fest, dass er irgend wie bersorgt schien. Sie hatte einen Verdacht, an was Wirbel dachte.


Sie kennt ihren Vater nicht, Wirbel. Ich habe es nicht darauf angelegt, dass sie ihn kennen lernt und die Menschen taten dies offenba auch nicht. Ihr Vater war ein Abscheulicher Hengst: eingebildet, kaltherzig und eitel. Eben ein reinrassiger Araberhengst... Auch ich konnte ihn nicht ausstehen, obwohl es bei vielen anderen Stuten der andere Fall gewesen war. Sie hätten liebend gerne mit mir getauscht. Ich hasste diesen Hengst. Doch die Menschen sahen Potenzial in einem Fohlen, das von uns beiden stammte und brachten uns zusammen. Keine Stute entkam Mesaya. Ich versuchte, mich zu wehren aber ich schaffte es nicht. Ein Jahr später kam Flame auf die Welt. Mesaya ärgerte sich ziemlich, weil ich ihm Flame nicht zeigen wollte. Ich wollte nicht, dass sie wusste, was für einen schrecklichen Vater sie hatte. Ich schämte mich selbst dafür, dass kein anderer ihr Vater war. Flaming Love hat etwas besseres verdient. Und dieser Vater kannst du sein, Wirbelwind. Schau sie dir doch an. Sie mag dich. Sie braucht einen Vater. Du bist der richtige. Selbst, wenn sie dich nicht mögen würde, so würde sie sich fügen, weil sie MICH mag. Wir beide verstehen uns gut. Selbst obwohl wir uns lange Zeit nicht gesehen haben... Außerdem bin ich mir sicher: wenn sie zwischen dir und Mesaya auwählen müsste, würde ihre Wahl in jedem Fall auf dich fallen! Hast du vergessen, wie sie Ashley abgelenkt hat, damit sie dich nicht nervt? Sie hat dich schon akzeptiert, bevor wir beide, du und ich, diese Entscheidung getroffen hatten.

Liebevoll stupste sie Wirbelwind an, dass er sich keine Sorgen mehr machen sollte. Kurz darauf hatte sie Flame schon fast wieder vergessen und sich Wirbel gewidmet. Wer konnte die Augen auch länger von dem schönstem Hengst dieser Welt lassen? Wenn man einen Wettbewerb darin machen würde, sie würde haushoch verlieren! Aber das machte ihr eigentlich auch nicht im geringstem etwas aus!

[bei Wirbelwind/erklärt ihm, was es mit Flames Vater auf sich hat]
avatar
Moonwalker
festes Herdenmitglied

Anzahl der Beiträge : 141
Anmeldedatum : 01.06.09
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen http://www.amicus-rudel.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Die kälteste Jahreszeit.....

Beitrag  Wirbelwind am Mi Nov 04, 2009 5:36 pm

Ein angenehmer Schauer rann seinen Körper hinab, als er Moonwalker´s Kopf auf seinem Rücken spürte. Er stand ruhig, um ihre gleichmäßigen Atemzüge spüren zu können. Als sie ebenfalls zu Flame sah, und ihm dann erklärte, was es mit dem Vater des Fohlens auf sich hatte, blähten seine Nüstern sich verärgert. Nicht, weil er wütend auf Moonie war, sondern auf den Vater des hübschen Fohlens. Sein Blick verdunkelte sich, wurde jedoch wieder milde, als er der Stute ins Gesicht blickte. Sie strahlte eine unheimliche Ruhe auf ihn aus, es war beinahe schon Hexerei. Er sah aus dem Augenwinkel, wie Tyrons ich umherwälzte und musste unwillkürlich lächeln. Hatte er zuvor etwas geahnt? Wirbel hätte es nur zu genr gewusst, doch momentan zog Moonie seine ganze Aufmerksamkeit auf sich. Nachdenklich lauchte er ihren Worten und blies ihr sachte, aber nachdenklich in die Nüstern.

Anscheinend eine kleine Hellseherin. Allerdings soll sie nicht damit leben müssen, mich zu akzeptieren, weil du und ich es so wollten. Sie soll selbst wählen, ob oder ob nicht, denn genau das konnte sie vor ihrer geburt natürlich nicht. Dennoch finde ich, hat sie eine Möglichkeit verdient, es zu sagen. Offen heraus zu sagen. Was bedeutet, sie sollte mit dir darüber sprechen ... allein ...

Er blickte der Weißen tief in die Augen und musste sich beinahe schon gewaltsam dazu zwingen, wieder in die Wirklichkeit zurück zu kehren. So konnte es nicht weitergehen, er musste lernen, sie auch für einen gewissen Zeitraum nicht bei sich zu haben. Schwer, aber nicht unmöglich. So hoffte Wirbelwind es jedenfalls. Doch erst würde er auf das "Urteil" von Flaming Love warten müssen.

Und bitte, sie soll ihre Entscheidung frei heraus tätigen. Du musst sie nicht dazu nötigen und sage ihr, dass ich es auch akzeptieren werde, sollte sie sich ... gegen mich entscheiden. Aber bitte zeige ihr, das sie in diese Entscheidung mit einbezogen werden wird. Bitte, Moonie.

Er liebte es bereits jetzt schon, ihren Namen auszusprechen und dafür hasste er sich bereits. Doch wieso sollte er? Schließlich schienen sie nun beinahe für imme rzusammen zu gehören. Wirbelwind warf leise wiehernd seine Mähne in die Luft und blickte zu Moonwalker. Aufmunternd nickte er ihr zu, wies auf die schlummende Flame und legte leicht den Kopf schief. Würde Monnwalker ihre eigene Tochter fragen?
avatar
Wirbelwind
festes Herdenmitglied

Anzahl der Beiträge : 201
Anmeldedatum : 17.08.09

Benutzerprofil anzeigen http://comaopacum.plusboard.de/

Nach oben Nach unten

Re: Die kälteste Jahreszeit.....

Beitrag  Flaming Love am Do Nov 05, 2009 6:37 pm

Sie war wohl doch eingeschlafen, trägen hob sie den Kopf und schaute in die entgegen gesetzte Richtung von Moonie und Wirbel. Sie war so steif. Sie streckte ihre Beine, wälzte sich mehrmals und blieb kurz liegen. Dann stellte sie ihre Vorderbeine auf und stand mit einem Ruck auf. Sie sprang kurz herum um wach zu werden. Dann ging sie freundlich auf Moonie und Wirbel zu und stupste Moonie an. Sie wollte das gerne auch bei Wirbel machen, sie mochte ihn sehr gern.Sie wusste aber nicht ob er das wollte. Sie spitzte die Ohren und machte große Augen als sie sah wie nah die beiden sich standen. Worüber habt ihr geredet? Ich bin eingeschlafen. Ich wolte eingentlich nicht einschlafen. Aber ich habe es nicht geschafft. Sagte sie und atmete einmal tief durch als ob sie eine lange Rede gehalten hätte. Sie schnaubte friedlich und schaute neugirig zu Wirbel und Moonie.
avatar
Flaming Love
Neuankömmling

Anzahl der Beiträge : 127
Anmeldedatum : 17.06.09
Alter : 23
Ort : NRW

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die kälteste Jahreszeit.....

Beitrag  Moonwalker am So Nov 15, 2009 10:07 pm

Moonie schaute weiterhin in Wirbels tiefschwarze Augen.

Ich weiss, Wirbel. Und ich werde sie auch nicht zwingen, dich zu mögen! Doch sicherlich werde ich dich auch nicht aufgeben. Ich liebe dich doch!

Moonies Miene wechselte. Sie war jetzt ganz ernst. Was, wenn Flame Wirbel doch nicht akzeptieren würde? Könnten sie und Wirbel dann trotzdem noch zusammen sein? Sorgen machten sich in ihr breit. Ja, sie ersickten sie fast. Dann sah sie aus dem Augenwinkel Flame zu sich und Wirbel kommen. Sie sah sie an, und versuchte dann, Wirbels Bitte zu erfüllen.

Weisst du, Flame... Das ist alles ein bischen kompliziert... Ich weiss nicht, wo ich anfangen soll...,

Moonie fand die richtigen Worte nicht. Noch immer plagten sie die Sorgen, dass Flame Wirbelwind nicht akzeptieren würde. Sie machte eine lange Pause.

Ok, eigentlich ist es gar nicht so schwer... Eigentlich dürfte das nicht so schwer für mich sein, es dir zu sagen... Weisst du... Wirbel und ich... Ich und Wirbel... Ja! Wir lieben uns halt! Und deshalb wollten wir dich fragen, ob du einverstanden damit bist, dass Wirbelwind dein neuer Vater wird!

Jetzt war es raus. Hoffnungsvoll sah sie Flame an.
avatar
Moonwalker
festes Herdenmitglied

Anzahl der Beiträge : 141
Anmeldedatum : 01.06.09
Alter : 23

Benutzerprofil anzeigen http://www.amicus-rudel.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Die kälteste Jahreszeit.....

Beitrag  Flaming Love am Mo Nov 16, 2009 3:34 pm

Sie schaute sie verblüfft und erstaunt an. Sie lieben sich? Sie sind zusammen? Das ging ihr zu schnell. Sie schämte sich dafür das ihr Verastand nicht so schnell ging wie ihre Gehör. Sie lies es sich noch einmal durch den Kopf gehen. sie trat ein paar Schritte zurück und legte den Kopf schief um sich ein bessers Bild zuverschaffen.
Dabei sah sie Moonies Hoffnungsvollen Blick.

Moonie, Wirbel, ihr seid zusammen? Ja, natürlich will ich das Wirbel mein neuer Vater wird, ich kenne meinen wirklichen Vater ja nicht. Und er interessiert mich auch nicht wer mein Vater ist, schließlich hat er dich verlassen. Und ich hoffe das dir das nie wieder jemand antut. Du Wirbel auch nicht. Das ist meine eizige Bedingung.

Sie lächelte über das Bild was ihr geboten wurde. Si ging auf sie zu. sie stupste erst Moonie und dann Wirbel an, für Wirbel war es ein Zeichen das er ab jetzt zur Familie gehörte. Es war ihr besonderes Zeichen zu zeigen, wen sie besonders lieb hat. Sie schaute beide glücklich an und hoffte das Moonie und Wirbel für immer zusammen sein werden.
avatar
Flaming Love
Neuankömmling

Anzahl der Beiträge : 127
Anmeldedatum : 17.06.09
Alter : 23
Ort : NRW

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die kälteste Jahreszeit.....

Beitrag  Wirbelwind am Mo Nov 16, 2009 7:53 pm

Angespannt betrachtete der rotbraune Hengst das Fohlen, wie es reagierte, schlicht weg jede der einzelnen regungen. Als er bemerkte, dass Flame wohl etwas überfordert schien, öffnete sich bereitss ein Maul, um es ihr nochmals anders zu erklären, da hatte sie e sauch bereits begriffen. Ein feines, etwas angespanntes Lächeln lag auf seinen Zügen. Dann endlich hörte er die erlösenden Worte und lachte befreit auf. Als er Flame liebevoll durch den Schopf zauste, war es mehr eine Geste der Freude, als tatsächlich eine Liebesbekundung. Doch er würde beide - Moonwalker und Flaming Love - lieben, bis in seinen Tode.

Nie, Flame. Das verspreche ich dir, hier und jetzt. Auf mein leben. Nie.

meinte er, blies dem Stutfohlen sanft in die Nüstern und rieb seine eigenen dann an Moonie´s weichen Nüstern. Genüsslich schloss er die Augen dabei und sehnte sich beinahe schon nach der Nacht, die verbarg, was für ein schwacher Hengst er war. Sie würde verbergen, wie groß seine Liebe zu Moonwalker war, denn er würde sie wohl nur ansehen. Leicht beschämt blickte er in die Herde und grinste, als habe er gerade den weltbesten Marathon gewonnen. Es war für ihn gewissermaen eiNS ieg. Ein großer Sieg auf ganzer Länge. Die Dame seines Herzens hatte ihm endlich gezeigt, was es bedeutete, zu lieben. Ihre Tochter hatte ihn vorbehaltslos akzeptiert. Wirbelwind war glücklich udn dies zeigte er auch. Mit wild schlagenden Hufen bäumte er sich auf, hob seinen Kopf in die Luft udn wieherete glücklich in die Welt hinaus.
avatar
Wirbelwind
festes Herdenmitglied

Anzahl der Beiträge : 201
Anmeldedatum : 17.08.09

Benutzerprofil anzeigen http://comaopacum.plusboard.de/

Nach oben Nach unten

Re: Die kälteste Jahreszeit.....

Beitrag  Flaming Love am Mo Nov 16, 2009 10:54 pm

Sie lachte auf, dass kitzelte sie. Sie schaute glücklich mit leuchtenden Augen zu den beiden. Sie waren das perfekte Paar. Sie hätte ihn auch gerne gehabt aber sie gönnte es Moonie auf jeden Fall, es tat ihr gut mal wieder liebe zu spüren.

Danke, Wirbel. Du bist der beste Vater den man sich je wünschen kann. Ich finde du bist aber auch ein guter Freund.

Sie trat vom einen auf das andere Bein. Sie war endlos glücklich. Sie stimmte mit Wirbel ein und bäumte sie auf wieherte so laut das sie in ihren Ohren Wirbel nicht mehr hören konnte. Sie wurde leiser und stellte sich wieder normal hin. Sie tänzelte herum und lachte glücklich.
avatar
Flaming Love
Neuankömmling

Anzahl der Beiträge : 127
Anmeldedatum : 17.06.09
Alter : 23
Ort : NRW

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die kälteste Jahreszeit.....

Beitrag  ehemals Tyron am Di Nov 17, 2009 3:30 pm

Die ganze Zeit hatte Tyron die kleine Familie beobachtet und sein Grinsen im Gtas wurde breiter. Er hatet inzwischen vergessen wie man fraß was wahrschienlich ziemlich bescheurt aussah... Ein hengst hatte den kopf ins gras gesenkt, beobachtete dabei drei Pferde der Herde und fraß keinen Strohhalm... Er musste über sich selbst lachen udn hob den Kopf als Wirbel wieherte... Mit einem Grinsen auf den Mundwnkeln, das seine Ohren fast erreichte trabte er zu den drein herüber.... Er konnte sihc ein shcmunzeln nicht verkneifen.

"Jajajaja.... Wirbel hab ich vorher nciht shcon gesagt das du perfekt zu Moonie passt? Hast du wahrscheinlich nciht gehört aber.. ich freu mcih für euch beide. Herzlichen Glückwunsch."

Er sah alle drei an und grinste die kleine Stute an.. Sein schweif peitschte an seine Flanke und seine mähne flatterte im Wind.

"Und du bekomsmt bald einen Spielgefährten oder eine Spielgefährtin. Ärger dein Vater nicht zu doll. "

Meinte er mit einem leisen lachen und sah die Familie an..E in wunderschönes Bild. Er war richtig guter Laune. Das konnte man wohl merken. Ein stolzer Leithengst bald ein stolzer Vater.... Er freute sich shcon so..

[Kommt zu den drein und gratuliert]

ehemals Tyron
Neuankömmling

Anzahl der Beiträge : 127
Anmeldedatum : 13.05.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die kälteste Jahreszeit.....

Beitrag  Flaming Love am So Nov 22, 2009 1:59 pm

Sie sah Tyron kommen und lächelte ihn an. Sie wieherte zur Begrüßung.

Nein mach ich ganz bestimmt nicht, Tyron!

Sie schaute zu Wirbel und Moonie die neben ihn standen, total verliebt in einander. Sie freute sich immer noch total darüber das sie sich gefunden hatten.

Machen wir einen kleinen Spaziergang? Ich will mich bewegen.

Sie schaute in die Runde und guckte jedem ins Gesicht. Sie ging los. Sie galoppierte fast auf der Stelle.
avatar
Flaming Love
Neuankömmling

Anzahl der Beiträge : 127
Anmeldedatum : 17.06.09
Alter : 23
Ort : NRW

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die kälteste Jahreszeit.....

Beitrag  Wirbelwind am Mi Nov 25, 2009 6:27 pm

Ausgelassen lachte er auf, seine eigene Stimme klang ihm viel fröhlicher und entspannter als je zuvor. Ob es am zauber der Liebe liegen würde, wie man dieses gewaltige Gefühl so passend beschrieb? Wirbelwind wusste es nciht und irgendwie war es ihm auch egal. Er hatte endlich den rechten Weg gefundne, Flame schien glücklich und Tyron kam zu ihnen. Irritiert, aber erfreut schnaubte er ihme ntgegen. Lachend warf er seinen Kopf in die Luft, als er hörte, was der Hengst sagte.

Wahrscheinlich habe ich dich nicht gehört, weil mein Blick nur auf einer lag ...

Er schüttelte noch immer lachend seine Mähne aus, blähte die Nüstern erneut und schmunzelte, als er sich der freude Tyrons bewusst wurde. Anscheinend freute es den Schwarzen ebenso sehr wie Wirbelwind, bald noch ein zweites Fohlen in der herde zu haben. Wirbel freute sich für Flame, Tyron,w eil er Vater wurde. Nun würde auch er selbst, Wirbelwind, spüren, was es hieß, eigene Kinde rzu haben. denn für ihn war Flame soetwas wie das leibliche Fohlen. Als sie ihm sagte, er wäre ein guter Freund und der beste Vater, schlug sein Herz einige Oktaven höher. Lachend stupste er Flame an und setzte ihr im gleichen Moment hinterher.
avatar
Wirbelwind
festes Herdenmitglied

Anzahl der Beiträge : 201
Anmeldedatum : 17.08.09

Benutzerprofil anzeigen http://comaopacum.plusboard.de/

Nach oben Nach unten

Re: Die kälteste Jahreszeit.....

Beitrag  Flaming Love am Mi Nov 25, 2009 7:07 pm

Flaming Love hatte das Gespräch nicht wirklich vrstanden aber es war ihr egal. Warum brauchten diese Erwachsenen immer so lange um los zu gehen? Sie schnaube aufordernd in Tyron und Moonies Richtung, Wirbel war ja schon mit gekommen. Sie stupste ihn zurück an, ganz bedacht darauf es nicht zu feste oder zu leicht zu machen. Sie schaffte es. Ein perfekter Stupser! Innen machte sie Luftsprünge. Sie galoppierte an und lief einmal um Wirbel herum und stupste ihn an.


Du bist dran...

Sie lachte und lief schnell wieder weg. das Fohlen hatte Lust Fangen zu spielen. Schnell lief Moonie zurück um ihn nochmals an zustupsen.

Komm schon... Bitte!

Sie lief nun schnell wieder Wind. So würde Wirbel sie nicht mehr einhohlen. Entschlossen lief sie los. Schneller! Wenn du nicht willst das er dich gleich wieder bekommt....Schneller!....Lauf... Ich schaffe das. Ich werde gewinnen.Sie verzog wild entschlossen das Gesicht sie würde so schnell nicht aufgeben. Einmal schaute sie noch nach hinten ob ihr Verfolger ihr auf den Fersen war....sie wieherte laut in seine Richtung, er soll sich endlich mal bewegen. Und Moonie und Tyron auch. Sie hatte es satt immer nur rum zustehen. Sie hatte so viel Energie. Sie blieb stehen und ihrer längere Mähne machte eine passende Bewegung. Sie schaute zu ihrer Mähne runter und schüttelte wild den Kopf. Die Mähne flog wild um her. Sie galoppierte wieder an und schüttelte dabei wie geübt die Mähne. Das sah cool aus.
avatar
Flaming Love
Neuankömmling

Anzahl der Beiträge : 127
Anmeldedatum : 17.06.09
Alter : 23
Ort : NRW

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die kälteste Jahreszeit.....

Beitrag  ehemals Tyron am Do Nov 26, 2009 4:21 pm

Tyron lachte einmal laut auf als Wirbel zugab es nciht gehört zu haben. Er hatte es gewusst. Wirbel war über beide Ohren verliebt.. Naja kontne man ihm auch gar nciht übel nehmen und ein Fohlen ahtte er auch schon. Wieder musste Tyron lachen. Dan meldete sich Flaming love zu wort sie woltle rennen? Diese Fohle hatten ohne ende energie... Er schüttelte bewundernd den Kopf und folgte Wirbel dan. Ebby war ja noch bei der herde und Flame woltle ja unbedingt das er mitkam.. Eine süße Stute... Er beobachtete sie und schmunzelte als sie anfing mit der Mähne zu spielen. Sein langen zotteln wehten ohne laufen im Wind mit und sein Schweif ebenfalls.

[bei der kleinen familie folgt wirbel]

ehemals Tyron
Neuankömmling

Anzahl der Beiträge : 127
Anmeldedatum : 13.05.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die kälteste Jahreszeit.....

Beitrag  Ebby am Do Nov 26, 2009 7:45 pm

Ebby sah Tyron und Falme lächelnd beim spielen zu. Tyron kommst du mal? fragte sie sanft und schüttelte den Kopf. Dann schaute sie in seine richtung. Sie musste was mit ihm besprechen! Sie wollte nun bald weiterziehen und sie wollte mit ihm über Moony´s verletzung reden. Dazu musste auch Libby herhalten. Libby, Du bitte auch mal! rief sie der kleinen Stute zu. Dann wartete sie geduldig auf die beiden!
avatar
Ebby
Leitstute

Anzahl der Beiträge : 162
Anmeldedatum : 18.04.09
Alter : 20

Benutzerprofil anzeigen http://schattenpferde.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Re: Die kälteste Jahreszeit.....

Beitrag  Wirbelwind am Fr Nov 27, 2009 5:26 pm

Als Flame ihn übermütig anstupste, blähte er seine Flanken auf und blickte gespielt ärgerlich auf die kleine Stute hinab. Lange jedoch konnte er sich das Lachen nicht mehr verkneifen, also sprang er dem springlebendigem Fohlen nach.

Na warte, du kleiner Wirbelsturm!

rief er aus und spannte seine Muskeln an. Der BOden unter ihm donnerte dahin, als er dem jungen Fohlen immer näher kam, doch dann beschloss er, sich einfach treiben und von ihr ziehen zu lassen. Sie war vor ihm, doch der Abstand verringerte sich nicht. Keineswegs. Man konnte sogar meinen, aus dem flinken, rennfreudigem hengst wäre ein lahmendes Pferd geworden, doch er wollte dem Fohlen keineswegs die Freude am Spiel verderben. So kam er mal näher, mal weiter an die junge STute heran und warf seine eigene, schwarze Mähne ausgelassen umher. Ja, das war wohl wahres Glück.
avatar
Wirbelwind
festes Herdenmitglied

Anzahl der Beiträge : 201
Anmeldedatum : 17.08.09

Benutzerprofil anzeigen http://comaopacum.plusboard.de/

Nach oben Nach unten

Re: Die kälteste Jahreszeit.....

Beitrag  ehemals Tyron am Mi Dez 09, 2009 1:34 pm

Tyron sah Wirbel und Flame zu wie sie anfignen sich zu piesaken dan aber wanderten seine ohren zu einer Stimme die er liebte.. Ebby rief nach ihm und Tyron sah entshculdigend zu Flaming love. Er trabte an und über die Wiese zu Ebby die er mit einem knabbern an dem Widerrist ersteinmal begrüßte und ihr freudig zuschnaubte. Oh ja sie war eine pracht ein Wunderbares Wesen und bald waren sie Eltern und flaming hatte einen spielgefährten. Er freute sich schon darauf und wartete was Ebby zu sagen hatte..

Was gibt es meine liebste?
DFragte er leise und knabberte an ihrer Mähne herum.

ehemals Tyron
Neuankömmling

Anzahl der Beiträge : 127
Anmeldedatum : 13.05.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die kälteste Jahreszeit.....

Beitrag  Liberty am Sa Dez 12, 2009 11:38 am

Libby döste... sie döste und dachte nach, über alles mögliche...
naja waren ja wohl ziemlich viele veränderungen in letzter zeit gewesen... bald würde ebby mutter werden, und sie freute sich schon sehr für sie...
apropro ebby, diese rief sie wohl grade...
Libby schnaubte freudig, und lief zu ebby hin.
Ebby-Schätzelein, sagte sie fröhlich, was kann ich für dich tun ???
sie lächelte.
( läuft zu ebby / fragt was sie tun kann / denkt nach )
avatar
Liberty
Heilerin

Anzahl der Beiträge : 42
Anmeldedatum : 29.04.09
Alter : 22

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die kälteste Jahreszeit.....

Beitrag  Ebby am Sa Dez 12, 2009 11:45 am

Ebby war froh das endlich alle da waren. Sie nickte beiden zu und fing an zu reden.
Libby ich möchte das du mir mal sagst ob wir mit Moony trotzdem schon weiterwandern können mit dem Bein und Ty, kannst du bitte dafür sorgen das alle zusammenbleiben? Es wird ziemlich kalt jetzt und wenn einer abseits steht dann kann er erfrieren. Ebby lächelte kurz und beudeutete Libby, dass sie gehen konnte. Dann wandte sie sich nochmals an Tyron.
Ich würde gerne heute noch an einer stelle im Wald ankommen, die vom Regen und Schnee geschützt ist. Also treibst du die Herde zusammen? sagte Eb und knabberte kurz an der Mähne des Hengstes.
avatar
Ebby
Leitstute

Anzahl der Beiträge : 162
Anmeldedatum : 18.04.09
Alter : 20

Benutzerprofil anzeigen http://schattenpferde.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Re: Die kälteste Jahreszeit.....

Beitrag  Liberty am So Dez 13, 2009 11:53 am

Libby schaute Ebby an... Ja sie hatte recht, sie mussten weiter. Ging das mit Moonys bein ???
hmm...
Ich denke das muss gehen !!! Wir dürfen nur vielleicht nicht so schnell laufen !!! Und jemand sollte neben ihr her laufen, falls was passiert !! Wir können uns ja abwechseln . Okay ???
sie schaute ihre geliebte Leitstute fragend an.
( antwortet Libby )
avatar
Liberty
Heilerin

Anzahl der Beiträge : 42
Anmeldedatum : 29.04.09
Alter : 22

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die kälteste Jahreszeit.....

Beitrag  Flaming Love am Mo Dez 14, 2009 8:24 pm

Flame schaute flucchtartig hinter sich, da kam Wirbel angelaufen und spielte ebenfalls mit seiner Mähne. Sie lächelte in sich hinein. Sie bäumte sich auf um dann einen Sprung zu machen, ihre Beine flogen durch die Luft. Sie wunderte sich das Wirbel so lange brauchte um sie einzuholen. Die Stute schaute einmal genauer hin und sah das sich seine Beine nur ein bisschen streckten. Sie schnaubte, sie fröstelte. Sie bewegte sich nun noch mehr und immer wilder. Im Jagdgalopp lief sie in den nächsten Wald,sprang über Baumstämme, Äste und große Steine. Sie sah die Herde nicht mehr und sofort drehte sie bei und lief aus dem Wald in die Richtung der Herde zurück, sie konzentrierte sich nur auf die Herde und dann hörte Flame ein rascheln, direkt neben ihr. Sie wich zur Seite aus und wäre fast gefallen. Sie musste besser aufpassen! Prustend fiel sie in einen leichten Trap, ihr war nun wieder warm. Mehr als das, sie spürte wie ihr das Blut in den Kopf strömte und sie ging im Schritt weiter. Bald hatte sie Wirbel ereicht und zeigte ihm, dass sie keine Lust mehr hatte. Sie lächelte ihn liebevoll an und stupste ihn leicht in die Seite und trabte dann weiter zu Moonie wo sie diese Geste wiederholte. Sie war einfach nur glücklich.
avatar
Flaming Love
Neuankömmling

Anzahl der Beiträge : 127
Anmeldedatum : 17.06.09
Alter : 23
Ort : NRW

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die kälteste Jahreszeit.....

Beitrag  ehemals Tyron am Sa Dez 19, 2009 11:58 pm

Der Hengst lauschte den Worten der Stute und nickte.. Er würde treiben gehen..... Er knabberte ihr nochmals an der M#ähne udn grinste leise zu ihr herunter dan trabtee r auf... umkreiste die herde und wartete dan an einer erhöhung... Er wieherte laut und durchdringlich was die aufforderung zum Aufvruch war... Was auch gleichzeitig sagte, das alle zusammenzubleiben hatten..
"Kommt ihr freien Gesellen der Natur aufbruch.. Alle bleiben zusammen es soll keiner abseits laufen..."
Meinte er während er durch die Herde trabte und Moonie Wirbel und Flame einsammelte um diese shconmal zur Herde zu führen. Er umkreiste sie im trab wieherte auffordernd und lief dan zur Herde.. Wer nicht spurte würde das schon tun..... Wenn Tyron bei ihm war..

ehemals Tyron
Neuankömmling

Anzahl der Beiträge : 127
Anmeldedatum : 13.05.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die kälteste Jahreszeit.....

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 4 von 6 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten